ohne Titel I 300 x 380 cm I Acryl auf LW I Aatifi I 2014

„Der afghanisch-deutsche Künstler Aatifi verwirklicht abstrakte Arbeiten mit leuchtenden Farben, die gleichermaßen seine heimatliche Verbundenheit andeuten und das Wesentliche der Linie mit Dynamik und Eigenwillen beleben. Die Vermengung strenger kalligrafischer Methoden unter gleichzeitiger Auflösung der Form und der Schöpfung eines neuen Bildraumes erinnern dabei an die Selbstverwirklichung der Künstler im Informel wie auch an die Neuen Wilden.“

 

Raiko Oldenettel, Kunsthistoriker, freier Mitarbeiter Kunsthalle Bielefeld

Der in Deutschland lebende studierte Künstler Aatifi hat aus der klassischen Kalligrafie eine völlig neue, reduzierte Formensprache entwickelt. Seine "skripturale Kunst“ ist eine Mélange aus der traditionsreichen orientalischen Schriftkunst und Elementen moderner europäischer Kunst. Die Kalligrafie, fragmentiert, gedreht, geschichtet und neu zusammengesetzt, dient dabei als reines Mittel zum Zweck – der Schaffung intensiver Kompositionen, in denen ausschließlich das Zusammenspiel der Formen und ihre neue Ästhetik, Kraft und Dynamik, Tiefe und Raum im Vordergrund stehen. Die fragmentierten Zeichen werden damit vollkommen inhaltslos, auf ihre Linienführung reduziert. Auf diese Weise entfalten sie eine universelle Wirkung, sind frei interpretierbar und zeitlos modern.

 

Deduktion XIII I 130 x 140 cm I Acryl auf LW I Aatifi I 2011